Schule noch sicherer

15. 11. 2021

Neben den sorgfältig umgesetzten vorgeschriebenen Präventivmaßnahmen sprechen folgende Fakten für eine relativ sichere MMS Großpetersdorf, auch in der aktuellen COVID-Situation:
- 97% der Lehrkräfte sind vollimmunisiert.
- 49% der impfbaren SchülerInnen sind zumindest einmal geimpft.
- Den SchülerInnen werden wöchentlich ein PCR-Test und zwei Antigen-Tests ermöglicht.
- LehrerInnen führen dreimal pro Woche einen Antigen-Test durch.
- Das Präventionskonzept beinhaltet weitere detaillierte Maßnahmen.
- Eltern reagieren sehr umsichtig, wenn es in ihrem Umfeld Infektionsfälle gibt.

So wurde seit Pandemiebeginn an der MMS Großpetersdorf erst ein Schülerinfektionsfall an einem Montag früh festgestellt, der keine weiteren Ansteckungen zur Folge hatte.

All dies ermöglicht, dass die Schule weiterhin für alle Schülerinnen und Schüler offen bleibt.
Nun geht es darum, das Sicherheitsnetz im Schulbetrieb - angesichts der allgemein steigenden Infektionszahlen - noch enger zu knüpfen und die bestehenden Möglichkeiten, uns selbst und unser Umfeld zu schützen, bestmöglich auszuschöpfen.
LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen werden gebeten zu helfen, dass uns dies wie bisher in überzeugender Weise gelingt!

Folgende neuen Punkte sind für den Schulbetrieb ab sofort ausschlaggebend:
Wir starten eine neue Sicherheitsphase ab Montag, den 15.11.2021:

  • In dieser Sicherheitsphase nehmen wieder alle SchülerInnen an den Testungen (mind. 1xPCR, 2x AGT) teil, d. h. auch jene, die geimpft sind. Mit dieser umfangreichen Testung werden positive Fälle früh erkannt und Infektionsketten können – bis in die Familien hinein – rasch unterbrochen werden.
  •  Für alle Schulen gelten die Regelungen der Risikostufe III. In der Mittelschule gilt die Verpflichtung zum Tragen eines MNS (optimalerweise einer FFP2-Maske) bis zum Einnehmen des Sitzplatzes – dann kann die Maske abgenommen werden.

  • Im Schulgebäude gehen alle - analog zum Straßenverkehr - möglichst rechts, um den Sicherheitsabstand zu entgegenkommenden Personen zu wahren.
  • Schulveranstaltungen müssen leider entfallen, Konferenzen und Elternsprechtage werden bis auf Weiteres verschoben.

Zuletzt noch eine wichtige Information zum Ninja-Testpass:
Er gilt laut Verordnung des Gesundheitsministeriums für alle schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen grundsätzlich weiterhin für den Besuch außerschulischer Veranstaltungen.